Kreditnehmer und arbeitslos – was nun?

Kredit bei Arbeitslosigkeit

Ein neues Auto, das eigene Haus, die Ausbildung der Kinder – Kreditaufnahmen können vielfältige Gründe haben. Und während eine Tilgung mit monatlichen Raten mit einem gut bezahlten Job und einem regulären monatlichen Einkommen im Regelfall kein Problem darstellt, ändert sich das Panorama abrupt, sobald der Kreditnehmer seinen Job verliert. Das Haushaltsbudget entspricht auch bei Arbeitslosengeld I nicht mehr dem Gehalt und so kann es schnell zu finanziellen Engpässen kommen.

Read moreKreditnehmer und arbeitslos – was nun?

Wird psychologische Beratung bei Langzeit-Arbeitslosigkeit angeboten?

Psychologische Beratung bei Arbeitslosigkeit

Dass besonders Langzeit-Arbeitslosigkeit Einfluss auf den Gemütszustand, die Psyche und die Motivation haben kann, ist vielen Personen längst bekannt. Während sich Personen ohne Job oftmals frustriert oder auch minderwertig fühlen und ihnen sprichwörtlich die Decke auf den Kopf fällt, reichen rein berufsorientierte Maßnahmen nicht immer aus, um den Weg aus der Krise zu finden.

Read moreWird psychologische Beratung bei Langzeit-Arbeitslosigkeit angeboten?

Ist eine pivate Rentenvorsorge trotz Arbeitslosigkeit möglich?

Arbeitslosigkeit und Rente

Gerade in Deutschland wird Altersvorsorge großgeschrieben. So stellt sich für Personen, die in die Arbeitslosigkeit abrutschen zwangsweise die Frage, was mit der eigenen Rentenvorsorge geschieht oder ob eine private Rentenversicherung trotz Arbeitslosigkeit möglich ist.

 

Gesetzliche Rente

Grundsätzlich gilt, dass auch bei Arbeitslosigkeit keine der bisherigen gesetzlichen Rentenansprüche verloren gehen. Wer beispielsweise Arbeitslosengeld I bezieht, bekommt automatisch von der Arbeitsagentur Beiträge auf das Rentenkonto überwiesen. Klar ist hier allerdings, dass die Bezüge nicht die gleichen wie während der Arbeitszeit sind. So werden im Regelfall lediglich Beiträge auf etwa 80 Prozent des bisherigen Bruttoeinkommens gezahlt.

Wer dahingegen Arbeitslosengeld II oder HartzIV bekommt, erhält keine Rentenzahlungen vom Arbeitsamt. Dennoch wird die Zeit, die der Leistungsnehmer als arbeitslos gemeldet ist für das spätere Rentenalter angerechnet. Dies ist vor allen Dingen für diejenigen wichtig, die später gegebenenfalls vorzeitig in Rente gehen möchten.

 

Riester Rente

Wer sich auch privat für das Rentenalter absichern möchte, hat in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten. Auch hier gilt, wer Arbeitslosengeld I oder II bezieht, kann von staatlichen Zuschüssen für die Altersvorsorge profitieren. Wer dabei zum Beispiel im Rahmen der Riester Rente die jährlichen Mindestbeträge einzahlt, bekommt die kompletten Riester Zulagen. Hierbei ist besonders wichtig zu beachten, dass Riester Renten HartzIV sicher sind. Das bedeutet, dass das angesammelte Vermögen nicht auf Ihr Einkommen angerechnet wird.

 

Weitere Altersvorsorgen

Tritt die Arbeitslosigkeit ein, sollte nicht die erste Entscheidung sein vorhandene Versicherungen zu kündigen. In vielen Fällen birgt genau das einen erheblichen Kapitalverlust. Dahingegen können angepasste Finanzierungsmodelle oder eine zeitliche Beitragsfreistellung Lösungen darstellen. Im Idealfall lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Versicherung beraten.

Insbesondere Leistungsempfänger von HartzIV sollten sich im Detail beraten lassen, um bereits laufende Verträge von Kapitallebensversicherungen oder Rentenversicherungen HartzIV sicher zu machen. Sowohl für Geldvermögen als auch für die Altersvorsorge gibt es entsprechende jährliche Freibeträge. Wichtig ist hier, dass die betroffenen Rücklagen nicht vor dem Rentenalter nutzbar sind. Andernfalls greifen die angebotenen Freibeträge und Schutzmaßnahmen nicht. Diesbezüglich können Sie sich bei Ihrer Agentur für Arbeit professionell beraten lassen.

Welche Tipps gibt es für den beruflichen Wiedereinstieg?

Beruflicher Wiedereinstieg

Unabhängig davon, ob Sie nach Reisen, Arbeitslosigkeit oder auch Elternzeit zurück in Ihren Beruf möchten, für viele stellt der berufliche Wiedereinstieg eine enorme Herausforderung dar. Dabei ist vor allen Dingen die Frage, ob ein Vollzeit- oder Teilzeitjob angestrebt wird oder wie die zeitliche Belastung in den neuen Alltag nach Familiengründung integriert werden kann, grundlegend.

Darüber hinaus haben sich Ihre beruflichen Interessen gegebenenfalls geändert und Sie wünschen sich eine Neuorientierung, neue Aufgaben oder sogar eine selbständige Tätigkeit. Aus diesem Grund gilt, dass Sie sich zunächst darüber klar werden sollten, was genau Sie sich für den beruflichen Wiedereinstieg wünschen. Wer hierbei auf Hilfe angewiesen ist, kann sich jederzeit kostenlos und professionell bei der zuständigen Agentur für Arbeit beraten lassen.

 

Informieren Sie sich

Aber auch wer seiner bisherigen beruflichen Laufbahn treu bleiben möchte, steht vor einer wichtigen Aufgabe. Denn während Ihrer Abwesenheit haben sich unter Umständen nicht nur Ihr Berufsfeld, sondern auch Ihr Arbeitsplatz, Team oder Aufgabengebiet weiterentwickelt. Informieren Sie sich daher bereits im Vorfeld über Neuheiten wie Programme, Gesetze, Regeln, etc., um böse Überraschungen zu vermeiden.

 

Planen Sie Ihren beruflichen Wiedereinstieg

Egal, ob Sie Single sind oder eine Familie mit Kindern haben, der berufliche Wiedereinstieg birgt zeitliche Herausforderungen. Daher bietet sich eine detaillierte Planung besonders an. Wie viel Zeit können oder möchten Sie für Ihren Berufsalltag einplanen? Wer kümmert sich währenddessen um die Kinder? Aber auch weitere Hilfeleistungen wie Zuschüsse und Tipps, können beim beruflichen Wiedereinstieg hilfreich sein. Entsprechende Informationen können Sie beispielsweise auf der Webseite des Familienportals des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nachlesen.

 

Tipps

Wer vor dem beruflichen Wiedereinstieg steht, kann des Weiteren die Webseite der Bundesagentur für Arbeit besuchen. Im Bereich „Karriere und Weiterbildung“ finden Sie zahlreiche Informationen und Tipps rund um das Thema beruflicher Wiedereinstieg. Ob beim Finden des passenden Karrierepfades oder bei der schrittweisen Planung und Beratung hinsichtlich Ihrer Stärken und Berufschancen, hier finden Sie professionelle Hilfe.

Und nicht zuletzt kann auch ein Gespräch mit Freunden und Bekannten Klarheit schaffen, welchen Weg man in puncto Berufseinstieg einschlagen möchte. Hierbei können unter Umständen ganz neue Ideen und Möglichkeiten auftreten.

Arbeitslosigkeit – wie viele Bewerbungen müssen Sie monatlich schreiben, um Arbeitslosengeld zu beziehen?

Bewerbungen schreiben

Wer als Arbeitsloser staatliche Hilfeleistungen wie das deutsche Arbeitslosengeld in Anspruch nimmt ist dazu verpflichtet sich nachweislich um die Wiedereingliederung in den Berufsalltag zu bemühen. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur für Wiedereingliederungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit zur Verfügung stehen müssen, sondern sich aktiv um eine neue Stelle bemühen müssen. Und dazu gehört auch das Schreiben von Bewerbungen.

Read moreArbeitslosigkeit – wie viele Bewerbungen müssen Sie monatlich schreiben, um Arbeitslosengeld zu beziehen?

Kann man einen Antrag auf Arbeitslosengeld zurückziehen? Wie funktioniert das?

Antrag Arbeitslosengeld

Selbstverständlich können Sie jederzeit Ihren Antrag auf Arbeitslosengeld zurückziehen. Hat sich beispielsweise Ihre finanzielle Situation geändert oder Sie haben einen neuen Job gefunden und sind dementsprechend nicht mehr auf finanzielle Leistungen angewiesen, können Sie dies der zuständigen Agentur für Arbeit einfach mitteilen.

Read moreKann man einen Antrag auf Arbeitslosengeld zurückziehen? Wie funktioniert das?

Zum ersten Mal arbeitslos? Das sollten Sie wissen

Arbeitslosigkeit

Wer zum ersten Mal arbeitslos ist steht meist vor einer Herausforderung. Nach dem Schreiben der ersten Bewerbungen macht sich während der Suche nach einem neuen Job bei vielen Personen Unsicherheit breit. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollten Sie rechtzeitig mit dem zuständigen Jobcenter Ihres Wohnortes Kontakt aufnehmen.

Read moreZum ersten Mal arbeitslos? Das sollten Sie wissen

Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat Langzeit-Arbeitslosigkeit?

Arbeitslosigkeit und Gesundheit

Inzwischen gibt es zahlreiche Studien, die Belegen, dass Langzeit-Arbeitslosigkeit und körperliche wie auch psychische Gesundheit eng miteinander verbunden sind. So zeigen sich die meisten Personen nach dem Jobverlust noch motiviert und positiv. Mit zunehmender Dauer der Arbeitslosigkeit macht sich bei der Mehrheit der Betroffenen allerdings neben Stress und Überforderung auch Resignation, Apathie oder Verzweiflung breit. In den seltensten Fällen wird in dieser Situation noch Motivation aufgebracht eine neue Anstellung zu suchen, sodass ein Teufelskreis eingeleitet wird.

Read moreWelche gesundheitlichen Auswirkungen hat Langzeit-Arbeitslosigkeit?

Arbeitslosengeldbezug: Kann ich währenddessen ein Praktikum machen?

Praktikum

Praktika bieten eine wunderbare Möglichkeit sich weiterzubilden oder einen ersten Blick in einen neuen, noch unbekannten Berufszweig zu werfen. So können Praktika im Allgemeinen bei der beruflichen Orientierung helfen oder mit etwas Glück der erste Türöffner für eine Anstellung sein. Dennoch gilt, wer Arbeitslosengeld in Deutschland bezieht, sollte auch den Beginn eines Praktikums mit der zuständigen Agentur für Arbeit absprechen. Denn grundsätzlich dürfen Leistungsnehmer von Arbeitslosengeld I nicht mehr als 15 Wochenstunden arbeiten.

Read moreArbeitslosengeldbezug: Kann ich währenddessen ein Praktikum machen?

Hat Langzeit-Arbeitslosigkeit einen negativen Einfluss auf Bewerbungsgespräche/Wiedereinstieg?

Langzeit-Arbeitslosigkeit Jobs

Grundsätzlich ist es weniger die Arbeitslosigkeit selbst, die Einfluss auf Bewerbungsgespräche oder den beruflichen Wiedereinstieg haben kann. Vielmehr muss sich jeder Arbeitssuchende nach kurzer oder langer (Zwangs-) Pause gegen andere Bewerber durchsetzen. Denn der Stellenmarkt ist in vielen Branchen heiß umkämpft. Und während in mehr und mehr Berufen dauerhaft Neuerungen und Veränderungen stattfinden, haben diejenigen Bewerber, die über aktuelle Kenntnisse verfügen schlichtweg oft bessere Jobchancen.

Read moreHat Langzeit-Arbeitslosigkeit einen negativen Einfluss auf Bewerbungsgespräche/Wiedereinstieg?