November 27, 2020
Jobs mit Zukunft

In welchen Bereichen gibt es vermehrt Jobchancen für die Zukunft?

Seit Jahren beklagt Deutschland einen konstanten Fachkräftemangel. Zahlreiche offene Stellen können so nur schwer mit dem passenden Personal besetzt werden. Gerade Abiturienten oder Fachabiturienten, sowie Studierende der sogenannten MINT Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und Ingenieurswissenschaften werden händeringend gesucht.

Dabei können Bewerber mit Sprachkenntnissen doppelt punkten. Denn Deutschland zielt auch weiter auf eine starke Exportwirtschaft ab, die auf sprachbegabtes Personal angewiesen ist. So wird davon ausgegangen, dass auch in den nächsten Jahren besonders im Bereich Maschinen- und Fahrzeugbau, sowie Elektrotechnik vermehrt Stellen angeboten werden. Aber auch Dienstleistern aus Architektur, Recht, Steuer- und Unternehmensberatung wird eine rosige Zukunft prophezeit.

Sieht man sich einmal die aktuellen Stellenausschreibungen in Deutschland an, zeigt sich schnell in welchen Bereichen besondere Nachfrage herrscht. Neben Fachpersonal aus IT und Technik stehen hier besonders Berufe aus den Bereichen Gesundheit, Pflege und Personal an oberster Stelle. Und dies sollte sich mit dem fortlaufenden demographischen Wandel auch in den nächsten Jahren nicht ändern.

Branchen und Stellen, die dahingegen immer stärker betroffen sind, sind solche, die im Zuge der Digitalisierung und Automatisierung schlicht wegrationalisiert werden können. So werden gerade einfache Arbeiten häufig von Maschinen übernommen, um Personal einzusparen und Kosten zu senken. Gerade hier ist es daher besonders wichtig mit Weiterbildungen, Trainings und besonderen Fachkompetenzen wie auch Sprachen seinen Arbeitsplatz auch langfristig zu sichern.

Auch die sogenannten Soft Skills – Teamfähigkeit, Kommunikationstalent, Anpassungsfähigkeit, etc. – gewinnen in diesem Sinne immer mehr an Bedeutung. Schließlich werden nach Expertenaussagen aber auch in Zukunft handwerkliche Berufe weiter gesucht werden.

Zusammenfassend lohnt es sich auf der Suche nach einem sicheren Job daher auch in Zukunft am Ball zu bleiben, sich konstant weiterzubilden und mit persönlichen wie auch fachlichen Kompetenzen zu punkten.